Die RRX-Fahrzeuge vom Typ Desiro HC wurden vom Hersteller Siemens konstruiert und werden ab Dezember 2018 im Vorlaufbetrieb in Nordrhein-Westfalen eingesetzt. Über die Social Media Kanäle des VRR und Abellio Rail NRW wurde frisches Bildmaterial der beeindruckenden Fahrzeuge veröffentlicht.

Mit dem erweiterten Sitzplatzangebot und hohen Ausstattungsstandards machen die RRX-Züge Fahrten im Regionalverkehr deutlich angenehmer. Dazu zählen unter anderem hochwertige, bequeme Sitze, ein besserer Mobilfunkempfang und ein stufenloser Ein- und Ausstieg. Die transparente, übersichtliche Gestaltung sowie eine vollständige Videoüberwachung in den Wagen des RRX wirken sich positiv auf das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste aus. Hinzu kommen Notsprechstellen an allen Einstiegen und eine intelligente Türüberwachung.

Abellio Rail NRW wird ab Dezember für den Betrieb der Fahrzeuge auf der Linie RE 11 von Düsseldorf nach Kassel zuständig sein. Ab Juni 2020 kommt der Betrieb auf der Linie RE 1 von Aachen nach Hamm hinzu. Der Ver­kehrs­ver­bund Rhein-Ruhr (VRR) ist ei­ner der zu­stän­di­gen Auf­ga­ben­trä­ger für das Pro­jekt RRX. Als sol­cher hat er drei eu­ro­pa­wei­te Aus­schrei­bun­gen zur Be­schaf­fung der RRX-Fahr­zeu­ge, zum RRX-Vor­lauf­be­trieb ab 2018 und zum Be­trieb der heu­ti­gen RE-Li­ni­en ab 2016 bis zur Aus­lie­fe­rung der ers­ten Zü­ge ver­ant­wor­tet und über­nimmt ei­ne wich­ti­ge Rol­le bei der Um­set­zung des Pro­jekts.

Beide Akteure haben neues Bildmaterial des Desiro HC über ihre Social Media Kanäle verbreitet. Überzeugen Sie sich selbst von der neuen Qualität im Regionalverkehr in NRW:





Zurück zur Übersicht