Sie bewegen Tag für Tag mehrere hundert Tonnen, sind Chefs über tausend PS und sorgen für die reibungslose Beförderung vieler Fahrgäste: Triebfahrzeugführer ist für viele ein Traumberuf aus Kindertagen – und heute noch ein anspruchsvoller und zukunftssicherer Job. Für die Betriebsaufnahme des RRX bilden Abellio Rail NRW und National Express Rail GmbH nun verstärkt Nachwuchslokführer aus.

„Triebfahrzeugführer kann grundsätzlich jeder werden, der eine abgeschlossene Berufsausbildung im gewerblich-technischen Beruf und einen KFZ-Führerschein vorweisen kann. Voraussetzung sind allerdings auch die Bereitschaft und gesundheitliche Eignung zu Wechseldiensten und Schichtarbeit, denn auch am Wochenende und an Feiertagen wollen unsere Fahrgäste befördert werden“, erklärt Julia Limia y Campos, Pressesprecherin der Abellio Rail NRW GmbH. Die zehnmonatige Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer gliedert sich in zwei Teile. In den ersten 28 Wochen stehen für die Umschulungsteilnehmer Theorie-Unterricht sowie Simulatortraining bei externen Bildungsträgern auf dem Programm. Dabei spielen Kenntnisse über das Rad-Schiene-System, die Anforderungen an Bahnanlagen und den Bahnbetrieb sowie Grundsätze der Leit-, Sicherungs- und Fahrzeugtechnik eine Rolle. Arbeitsschutz und Unfallverhütung sind ebenfalls Teil des Theorie-Blocks, sowie technische Informationen über den Fahrzeug- und Fahrbetrieb und das Notfallmanagement.

Praxis im Führerstand

Die praktische Ausbildung am Fahrzeug und im Führerstand übernimmt dann das Verkehrsunternehmen selbst. Abellio bildet seine Triebfahrzeugführer in Hagen oder Duisburg aus. In insgesamt 40 Schichten, die in Begleitung eines erfahrenen Kollegen im Führerstand absolviert werden, erlernen die Teilnehmer des Umschulungsprogramms, was es heißt, die Kontrolle über 1000 PS zu bewahren. „Für jemanden, der keine Erfahrung darin hat, ist das eine echte Herausforderung. Es geht schließlich nicht nur darum, Hebel zu betätigen, sondern auch um Fahrwegebeobachtung, Beachtung der Signale und des Fahrplans sowie das Verstehen und Umsetzen der betrieblichen Regeln“, sagt Julia Limia y Campos.

Für den Start des Vorlaufbetriebes zum RRX im Dezember benötigt das Hagener Eisenbahnverkehrsunternehmen im ersten Schritt 50 und später insgesamt 100 zusätzliche Triebfahrzeugführer. 43 Quereinsteiger nehmen aktuell bereits am Umschulungsprogramm teil. Auch die National Express Rail GmbH, die zweite Betreiberin des RRX, rüstet sich für die kommenden Aufgaben und bietet Ausbildungsplätze an: Derzeit befinden sich dort 47 Personen in der Qualifizierung. Alle zwei Monate startet ein neuer Kurs mit zehn bis 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Aktuelle Stellenausschreibungen von National Express

Aktuelle Stellenausschreibungen von Abellio





Zurück zur Übersicht

Weitere Einträge in der Kategorie "Hintergründe"