Während der Fahrt uneingeschränkt im Internet surfen und telefonieren? Was in vielen Regionalzügen ohne Verstärkermodule bislang kaum möglich ist, wird mit dem RRX Realität. Als weltweit erster Serien-Zug ist er mit einer neuen Hochfrequenz-Scheibenlösung von Siemens ausgestattet, die Funkwellen bis zu 500-mal besser durchlässt als konventionelle Wärmeschutzverglasungen.

Die bisherige metallische Beschichtung von Fensterscheiben in Regionalzügen schützt zwar vor Wärme und Sonneneinstrahlung, reflektiert aber auch sonstige elektromagnetische Wellen. Die spezielle Scheiben-Beschichtung hingegen, die in allen RRX-Fahrzeugen eingesetzt wird, lässt Funksignale ungehindert passieren und verbessert das Empfangssignal spürbar. Möglich macht das ein feines, mit dem Auge kaum erkennbares Waben-Muster, das per Laser in die elektrisch leitende Schicht der Scheiben eingebracht wird. Von dieser Technologie profitieren nicht nur die Fahrgäste, sondern auch die Zugbetreiber: Die Scheiben sind einfach zu installieren, über Jahrzehnte wartungsfrei einsetzbar und brauchen im Vergleich zu Verstärkermodulen keinen elektrischen Strom.





Zurück zur Übersicht

Weitere Einträge in der Kategorie "Hintergründe"