Vertreter der DB Netz AG haben rund 80 interessierten Anwohnern die Ausbaupläne für den Rhein-Ruhr-Express vom Hauptbahnhof Duisburg in Richtung Mülheim vorgestellt. Interessierte können jetzt Termine für individuelle Fragen in der Bürgersprechstunde online vereinbaren.

„In einem Monat beginnt die Offenlage der Pläne. Unser Ziel ist es nun, Sie wachzurütteln, damit Sie Ihre Chance nutzen und diese Frist nicht verpassen. Wir wollen Ihnen zeigen, wie man sich in den Unterlagen zurechtfindet und wie Sie sich ins Verfahren einbringen können.“ Mit diesen Worten eröffnete RRX Projektleiter Michael Kolle Ende September die Informationsveranstaltung in Duisburg zum Ausbau der Strecke vom Duisburger Hauptbahnhof in Richtung Mülheim in der Aula des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs. Im Zentrum stand die Offenlage der Planfeststellungsunterlagen in Duisburg-Mitte (Planfeststellungsabschnitt 3.3). Dort sollen acht neue Weichen eingebaut werden, die dafür sorgen, dass RRX-Züge den Hauptbahnhof schneller und flexibler erreichen und wieder verlassen können. Zudem soll es für Bürger in Duissern und in Teilen von Neudorf einen deutlich verbesserten Schallschutz geben. Betroffen sind Anwohner im Bereich des Goerdeler Parks, der Saarstraße und der Oranienstraße, entlang der Blumenthalstraße und der Duissernstraße sowie den angrenzenden Querstraßen.

Die Strecke vom Hauptbahnhof aus in Richtung Mülheim soll auf beiden Seiten der Gleise Lärmschutzwände erhalten. Der Ausbaubereich endet auf Höhe des Supermarktes an der Blumenthalstraße. Insgesamt sind im Ausbaubereich auf einer Strecke von 1,6 Kilometern Schallschutzwände mit einer Höhe von bis zu vier Metern geplant. Können die Grenzwerte durch die Wände nicht eingehalten werden, haben die Anwohner zusätzlich Anspruch auf passive Maßnahmen wie beispielsweise Lärmschutzfenster oder Lüfter für Schlafräume.

Im weiteren Streckenverlauf in Richtung Abzweig Kaiserberg sind Schallschutzmaßnahmen im Rahmen des freiwilligen Lärmsanierungsprogramms des Bundes geplant. Auch aus diesem Topf werden Schallschutzwände mit einer Länge von 1,6 Kilometern geplant sowie passive Maßnahmen bezuschusst.

Jetzt Termin für Bürgersprechstunde sichern

Vom 29. Oktober bis 25. November 2018 werden die Planungsunterlagen für den RRX bei der Stadt Duisburg und im Internet veröffentlicht. Während der Offenlage bietet das Projektteam der DB an folgenden Terminen Bürgersprechstunden für individuelle Fragen der vom Ausbau in Duisburg-Mitte betroffenen Bürger an:

• Mittwoch, 31.10.2018, 13 bis 16 Uhr
• Donnerstag, 08.11.2018, 9 bis 12 Uhr
• Dienstag, 13.11.2018, 9 bis 12 Uhr
• Montag, 19.11.2018, 13 bis 16 Uhr

Die Sprechstunden finden in den Räumlichkeiten der DB Netz AG, Mülheimer Straße 50, in 47057 Duisburg statt. Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Anschließend haben Bürgerinnen und Bürger dann bis zum 12. Dezember 2018 Zeit, um Einwendungen und Stellungnahmen abzugeben. Eine ausführliche Darstellung des Projekts finden Sie hier.





Zurück zur Übersicht

Weitere Einträge in der Kategorie "Veranstaltungen"